Information sur la source

Mainz City Archive
Ancestry.com. Registres de famille, Mayence, Allemagne, 1760 à 1900 [base de données en ligne]. Provo, UT, USA: Ancestry.com Operations, Inc., 2014.
Données originales : Family Registers, 1800–1900. Digital images. Stadtarchiv Mainz, Germany.

 Registres de famille, Mayence, Allemagne, 1760 à 1900

Ces « Familienbögen », de Mayence en Allemagne, contenaient les noms des résidents d’une maison à compter de la date d’emménagement jusqu’à celle de leur déménagement.

Mainz, die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz in Deutschland, hat eine reiche Geschichte, zu der u. a. auch die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg gehört. Die Stadt liegt am Rhein gegenüber der Mainmündung, etwa 37,4 km (WSW) von Frankfurt (Main), Deutschland, entfernt. Als Residenz des Mainzer Erzbischofs, des vornehmsten Kurfürsten und Reichserzkanzlers, war sie auch ein "Zentralort" des Heiligen Römischen Reichs deutscher Nation. Von 1798 bis 1814 war Mainz unter französischer Herrschaft, danach gehörte es bis 1945 zum Großherzogtum bzw. Volksstaat Hessen. Mit der von Oktober 1792 bis Juli 1793 bestehenden Mainzer Republik fand in Mainz der erste Demokratieversuch auf deutschem Boden statt.

Die Mainzer Familienregister wurden nach 1798 angelegt und umfassen Einträge zu allen Mainzer Familien vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Einträge wurden in der Regel bei der Heirat eines Ehepaares angelegt und später mit den Daten der Kinder ergänzt, so dass die Daten zu einer Familie vollständig zusammengetragen sind.

Was Sie in den Registern finden können:

  • Familien Nro.
  • Namen der Eltern und ihrer Kinder
  • Geburtsjahr
  • Leibesfehler und Gebrechen
  • Gewerbe
  • Geheirathet und wohin